Frimberger Natascha

Praxis für Hypnose (nichtmedizinisch)

"Alles, was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen festhält oder absorbiert, könnte als hypnotisch bezeichnet werden." 

~ Milton Erickson / Ernest Rossi -

Da für viele Menschen Hypnose etwas Mystisches, oder sogar Gefährliches an sich hat, möchte ich Ihnen an erster Stelle den Begriff Hypnose mit einer Definition erklären:

Im bekannten klinischen Wörterbuch Pschyrembel heißt es Sinngemäß:

"Die Hypnose ist eine Einengung der Aufmerksamkeit unter Minderung des Realitätsbezugs und gesteigerter Suggestibilität, die durch bestimmte Reize hervorgerufen werden kann." (vgl. Pschyrembel, 260. Auflage, W.de Gruyter-Verlag)

Hypnose ist ein natürlicher Zustand. Jeder Mensch ist mindestens 2x täglich in Hypnose, nämlich beim Einschlafen und Aufwachen. Hypnotische Zustände finden sich auch beim Lesen eines mitreißenden Buches, beim Sport oder wenn man sich auf eine Tätigkeit konzentriert, welche unsere gesamte Aufmerksamkeit fordert. 

Im völlig entspannten Zustand, mit der nach innen gerichteten Aufmerksamkeit erscheint alles außen herum "unwichtig". Der Verstand/Ego rückt in den Hintergrund. Bei der Hypnose wird also Ihre Aufmerksamkeit reduziert, um sich auf ein bestimmtes Ziel oder auf eine gewünschte Sache zu fokussieren. 

Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden, ob etwas real geschieht oder ob man es sich nur vorstellt!